Wichtiger Hinweis: Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt ! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht! Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Webmaster.
Das verwenden von Fotos ohne schriftliche Zustimmung ist untersagt.

Ehrenamtliche der BRK-Bereitschaften zur Spitzenabdeckung des regulären Rettungsdienstes gefordert


BERCHTESGADEN/BAD REICHENHALL – Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der BRK-Bereitschaften Berchtesgaden und Bad Reichenhall waren am letzten Dienstag (03.08.) aufgrund eines erhöhten Einsatzaufkommens gefordert.

Gegen 18.30 Uhr alarmierte die Leitstelle Traunstein die Ehrenamtlichen beider Schnell-Einsatz-Gruppen (SEG‘n) Transport mit zwei Notfallkrankenwagen primär zur Wachbesetzung nach Berchtesgaden, da kein weiterer Rettungswagen des regulären Rettungsdienstes zur Verfügung stand. Noch auf Anfahrt zur SEG-Halle ging ein Notruf wegen einer Schnittverletzung in Bischofswiesen ein. Die beiden Rettungsdiensthelfer der BRK-Bereitschaft Berchtesgaden übernahmen diesen Notfalleinsatz, versorgten den Patienten vor Ort und brachten ihn anschließend zur Kreisklinik Bad Reichenhall.

Kurze Zeit später wurde ein weiterer Notfall wegen einer Schulterverletzung in Teisendorf gemeldet. Ein Notfallsanitäter und ein Sanitätshelfer der BRK-Bereitschaft Bad Reichenhall rückten zum Einsatzort aus und nach medizinischer Erstversorgung transportierten die Einsatzkräfte den Patienten zum Klinikum Traunstein.

Durch den Einsatz der Ehrenamtlichen und durch die Finanzierung von den Spenden der Bevölkerung für die Schnell-Einsatz-Gruppen (SEG‘n), sorgen sie für deutlich mehr Sicherheit im Landkreis. Ohne die Spenden wäre so eine Spitzenabdeckung rein wirtschaftlich für die wenigen Fälle sonst nicht realisierbar.

Symbolbild BRK BGL